You are here Meer

meer

Strand von Bosa Marina [150 M vom Hotel]
Der weite Strand von Bosa Marina bietet einen sehr faszinierenden Anblick, besonders wenn man den von dem imposanten Turm an der Mündung des Temo anschaut. Hier steht Ihnen unser Lido mit Sonnenschirmen und Liegestühlen zur Verfügung.

Strand von Turas [1,5 Km vom Hotel]
Weiter nach Süden auf der Küstenstraße direkt am Meer entlang erreicht man den Strand von Turas. Das sandige Ufer ist ungefähr 300 M. lang und der ziemlich grobe Dunkelsand steht im Kontrast mit dem Blau des Meeres. Das Meer ist oft bewegt und daher beliebtes Ziel der Surfers. Spaziergänge am Strand sind auch sehr beliebt: da kann man kleine bunte Steine, Koralle und Augen von St. Lucia finden.

Strand von S’abba druche [4 Km vom Hotel]
Der Strand von S’abba druche , auf Sardisch Süßwasser, ist einfach erreichbar, besonders in der Nachsaison, wie im September. Der Strand besteht aus Fluss-Sand und Kieseln; das Meer ist glasklar und die ganze Gegend ist sehr ruhig. Wenn man von Alghero die Küstenstraße Richtung Süden fährt, ist S’abba druche ungefähr 4 Km vor Bosa geschildert. Halbausgestatteter Strand, mit Restaurant, Disco und Rastplatz für Wohnmobile.

Der Strand von Compolittu [5 Km vom Hotel]
Der Strand von Compolittu ist ein verbogener Strand mit weißem Sand in einer halbgeschlossenen Reede, wo das glasklare Wasser von einer reizvollen Felsenlandschaft umgeben ist. Die Überraschung ist nicht nur der Strand, sondern auch die vielen Felsformationen aus Weißkalkstein, vom Meer ausgewaschen.. Wenn man von Alghero kommt findet man linkerseits einen Parkplatz 5 Km vor Bosa, wo man den Wagen abstellen kann. Dann läuft man 100 M Richtung Meer auf einem schmalen Weg und plötzlich erscheint der Strand von Compolittu.

Torre Argentina [7 Km vom Hotel]
Der Strand von Torre Argentina liegt in der Gemeinde Bosa. Auf der Seeküste wechseln sich Sand und Basaltfelsen ab. Bei dem Turm entwickeln sich viele kleine Buchten mit Felsblöcken und Klippen, Trachytfelsen und flachen Klippen.
Das Flach erlaubt den Kindern ruhig auf dem Strand zu spielen. Das ist ein beliebtes Ziel zum Schnorcheln und Tauchen. Man erreicht Torre Argentina über die SP Bosa-Alghero. Der Strand liegt 7 Km von Bosa auf der Küstenstraße Richtung Alghero. Der Zutritt ist gegen Bezahlung. Der Strand bietet verschiedene Services: großen Parkplatz auch für Wohnmobile, Restaurants und Bars. Die Einfahrt mit dem Auto kostet Parkgebühr. In der Nähe befindet sich eine Reihe von kleinen Buchten. Es gibt keine großen Strände, sondern flache Klippen; die Natur sieht so aus wie eine Mondlandschaft. Die Gewässer sind niedrig und klar und das Meer ist kobaltblau. Zur Verfügung stehen WC, Duschen, Bar und Rastplatz für Wohnmobilurlauber.
Auf diesem Gebiet ist es möglich, ein paar verfallene Gebäude zu sehen, die als Zeugnis alter Silber- und Manganminen stehen.

Torre Tentizzos [7 Km vom Hotel]
Dieses Gebiet besteht aus unterschiedlichen Landschaften: Buchten mit Klippen vom Wind erodiert und mediterrane Macchia im Hinterland. Die Gegend ist weit ausgedehnt, jedoch sieht sie gar nicht aus wie ein Rastplatz für Wohnmobile; hier ist die Natur immer noch wild und endlich kann man den Duft des echten Sardiniens atmen. In Italien hat man was Ähnliches nie gesehen. Das ist ein echtes Paradies für Wohnmobilurlauber. Man empfiehlt, die Gegend mit dem Fahrrad abzusuchen, bevor man lagert.
Da sind keine Sandstrände und die Klippen sind ideal für Tiefsee-und Kajakforschung. Der Strand liegt 7 Km von Bosa auf der Küstenstraße Richtung Alghero.

Strand von Porto Alabe [8 Km vom Hotel]
Der Strand von Porto Alabe bei Marina di Tresnuraghes ist einer der größten Strände des Gebietes nach dem von Bosa Marina. Der ist aus feinem rosa Sand und erstreckt sich kilometerlang mit vielen kleinen wunderbaren Badestränden, die zur Entspannung einladen. Der Strand ist von Steilhängen umgeben und die Landschaft ist sehr stimmungsvoll, auch dank den Rias, d.h. den Vulkanhügeln mit schmalen Pfaden und steilen Treppen, die sanft zum Meer führen. Das Wasser ist sehr klar und hellblau.
Der Strand ist über die Küstenstraße Bosa-Turas erreichbar. Man fährt Richtung Marina di Tresnuraghes und dann sieht man von der Straße einen großen Parkplatz; von hier läuft man herunter bis zum Strand.

Cala Torre Culumbargia [14 Km vom Hotel]
Cala Torre Culumbargia liegt am Fuß des gleichnamigen Turms, der von den Spaniern im 16. Jhd. gebaut wurde. Folgen Sie den Verkehrsschildern nach Porto Alabe von Bosa oder Tresnuraghes, dann parken Sie bei dem südlichen Strand und überholen Sie den zu Fuß. Ersteigen Sie den Hügel dem Tal gegenüber und laufen Sie weiter an der Küste entlang Richtung Turm. Nach einer Stunde Lauf werden Sie die kleine Bucht erreichen.
Interessante Natur, schönes Panorama; gold-hellgrauer feiner Sand mit Kieseln; grünes tiefes Meer; keine Touristenüberfüllung (auch nicht in der Hochsaison) wegen der Zugangsschwierigkeiten; aber nicht sehr sauber, oft Seegräser auf dem Strand.

Porto Foghe [16 Km vom Hotel]
Der Strand von Porto Foghe befindet sich in einer großen Bucht, die in den Basaltsteilhängen vom Rio Mannu ausgehöhlt wurde. Die Landschaft herum ist vulkanisch und daher dunkel, von stufigen Flächen aus Vulkanaschen geprägt. Der Strand ist ein wenig besuchter Ort und die umliegende Küste ist wild, und bildet eine große Mauer aus Basalt bis Cuglieri, malerische Ortschaft in dem Montiferrugebiet. Um den Strand von Norden zu erreichen, muss man von Tresnuraghes eine Straße links nehmen, die bis zur Mündung des Rio Mannu, und dann bis zum Strand, führt.

We use cookies to improve our website and your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.